Hegel-Network

International Network Hegel’s Relevance / Internationales Netzwerk Hegels Relevanz:

Tagung/Conference

Eine ethische Moderne? Grenzen und Potential von Hegels Konzept der Sittlichkeit heute

An Ethical Modernity? Hegel’s Concept of Ethical Life Today–Its Limits and Potential

Vila Lanna, V Sadech 1, 160 00 Prague (http://www.vila-lanna.cz/index.html)


Mittwoch, 26. 9. 2018

14.30: Eröffnung der Konferenz, Grußwort

15.00-16.00: C. Wolf: The Authority of Conceptual Analysis in Hegel's Notion of Sittlichkeit.

16.00-17.00: B. Zantvoort: Slaves to Habit–The Positivity of Modern Ethical Life

17.00-17.30 Kaffeepause, Imbiss

17.30-18.30 P. Cobben: Hegels Sittlichkeit als der Versuch dem kategorischen Imperativ ein „Haus zu bieten“

18.30 Abendvortrag: K. Vieweg: Hegel in Böhmen

 

Donnerstag, 27. 9. 2018

9.00-10.00 T. Matějčková: Hegel’s “Philosophy of the Family”: Family as the Ground of Sittlichkeit? Still Today?

10.00-11.00 V. Chamma: The Social and Political Role of the Hegelian Corporations (Korporationen) in Settling a Modern Ethicity

11.00-11.30 Kaffeepause, Imbiss

11.30-12.30 S. Rohmer: Der innere und der äußere Staat: Zur Relevanz einer Unterscheidung in Hegels philosophischer Grundlegung des Rechts für das heutige Europa

12.30-13.30 J. Chotaš: Hegels sittlicher Staat heute

13.30-15.00 Mittagspause

15.00-16.00 O. Navrátilová: „Sittlichkeit“ in International Politics

16.00-17.00 A. Siani: Hegel on the Self-Fulfilment of Philosophy as the Opening of Human History

17.00-17.30: Kaffeepause, Imbiss

17.30-18.30 B. Zabel: Urteilskraft als Problem der Rechtsphilosophie

 

Freitag, 28. 9. 2018

10.00-11.00 S. Boehm: Das religiöse Gewissen als Grenze der modernen Sittlichkeit

11.00-12.00 M. Gottschlich: Tendenzen zur Abstraktion in der Freiheitsinterpretation der Gegenwart

12.00-13.30 Mittagspause

13.30-14.30 David James: Property and Ethical Life

14.30-15.30 Ch. Krijnen: Sittlichkeit als Wirklichkeit der Freiheit

 

INTERNATIONAL NETWORK HEGEL’S RELEVANCE / INTERNATIONALES NETZWERK HEGELS RELEVANZ
HEGEL-NETWORK

https://www.clue.vu.nl/en/activities/hegel-network/index.aspx

Steering committee of the International Network Hegel’s Relevance / Internationales Netzwerk Hegels Relevanz:
Jiri Chotas (Prag), Paul Cobben (Tilburg), Max Gottschlich (Linz), David James (Warwick), Christian Krijnen (Amsterdam), Tereza Matějčková (Prag), Alberto Siani (Pisa), Klaus Vieweg (Jena), Jean-François Kervegan (Paris), Benno Zabel (Bonn)

The conference in Prague is technically organized by
Jiří Chotaš
Akademie der Wissenschaften in Prag
Jilská 1, Praha 1
110 00  Tschechische Republik
jchotas@flu.cas.cz
and
Tereza Matějčková
Karls-Universität in Prag
Philosophische Fakultät
nám. Jana Palacha 2
Praha 1
116 38 Tschechische Republik
tereza.matejckova@ff.cuni.cz (contact person)

Planung:

2019 – Netzwerk-Tagung in Jena
2020 – Netzwerk-Tagung in Linz
2021 – Netzwerk-Tagung in Pisa
2022 – Netzwerk-Tagung in Bonn
2023 – Netzwerk-Tagung in Warwick


Bisherige Tagungen:

2017 – Netzwerk-Tagung in Amsterdam (06-08.12.2017): Concepts of Normativity: Kant or Hegel?
2018 – Netzwerk-Tagung in Prag (26-28.09.2018): Eine ethische Moderne? Grenzen und Potential von Hegels Konzept der Sittlichkeit heute

Contact person:Christian Krijnen


On the International Network Hegel’s Relevance / Internationales Netzwerk Hegels Relevanz:

Zweck ist die Etablierung eines internationalen Hegel-Netzwerkes, v.a. für Forscher, die Hegel mit einem systematischen Interesse und in kongenialer, dem deutschen Idealismus methodisch verpflichteten Weise thematisieren (also nicht einfachhin davon ausgehen, daß dieser Idealismus, um verständlich und relevant zu sein, der Übersetzung in einen anderen Philosophietypus bedarf). Der Titel des Netzwerkes Hegels Relevanz soll nicht nur die Relevanz einer Beschäftigung mit Hegel für die philosophischen Probleme der Gegenwart zum Ausdruck bringen, sondern auch für ein besseres Verständnis von Hegels Wirksamkeit in der Philosophie zu und nach Hegels Zeit sowie für seine Auseinandersetzung mit der Geschichte der Philosophie. Dies schließt gut an die seit längerem schon anhaltende intensive Beschäftigung mit Hegel an.
Im Unterschied zu bestehenden Netzwerken sind der Thematisierung von Hegels Philosophie weder systematisch noch historisch Grenzen gesetzt, finden jährliche Treffen statt, die zudem von einem systematischen Interesse geleitet sind und von den Referenten einer entsprechenden Methodik gemäß bearbeitet werden. Überdies bietet das Netzwerk besonders auch Nachwuchswissenschaftlern (Doktoranden und Postdocs) die Möglichkeit, sich international zu präsentieren und profilieren. Damit trägt das Netzwerk zur Kontinuität der Auseinandersetzung mit Hegels Philosophie bei.


Hegel plakat